Allgemeine Geschäftsbedingungen (AHG)

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Märkischen Instituts für Gesundheit (MIG) zu den vom Institut angebotenen Gesundheitskursen

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Telefon, per E-Mail oder Post und ist verbindlich. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Posteingangs vergeben. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung durch das MIG stehen die angemeldete Person und das MIG in einem Vertragsverhältnis. Bis spätestens 21 Tage vor Kursbeginn ist der ausgewiesene Betrag auf das Konto DE54 2004 1111 0772 8165 05 zu überweisen. Wurde der Betrag nicht fristgerecht überwiesen, entfällt der Anspruch auf den Kursplatz.

 

Rücktrittsrecht

Anmeldungen können schriftlich bis 21 Tage vor Kursbeginn storniert werden

(Posteingang bei dem MIG). Im Stornierungsfall wird eine Gebühr von 25 Euro erhoben. Mündliche Kursabsagen können nicht berücksichtigt und bearbeitet werden. Sollte der angemeldete Teilnehmer aus einem laufenden Kurs austreten wollen/müssen, ist eine Kostenrückerstattung nicht möglich,

 

Gebührenerstattung durch den Anbieter

Die Teilnahmegebühr kann von dem MIG nur erstattet werden, wenn ein Kurs aus Gründen, die das MIG zu vertreten hat storniert wird. Wir behalten es uns vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl den Kurs 14 Tage vor Beginn abzusagen. Wir werden uns bemühen, den angemeldeten Teilnehmern einen Alternativtermin anzubieten. Die Mindestanzahl der Teilnehmer von 6 Personen muss erfüllt sein. Es finden ebenfalls keine Kurse statt bei Unwetterwarnung, Schneesturm und Dauerregen. Eine Gebührenerstattung aus Gründen, die der Teilnehmer zu vertreten hat (z. B. berufliche/private Termine, Urlaub), kann nicht erfolgen. Langfristige Krankheiten müssen mit einem ärztlichen Attest nachgewiesen werden und unterliegen Einzelfallentscheidungen.

 

Gebührenerstattung durch die Krankenkasse

Alle KursleiterInnen des MIG kommen aus Gesundheitsberufen und sind entsprechend hochqualifiziert. Eine Beteiligung der Krankenkassen an den Kursgebühren von Kursteilnehmern, die gesetzlich versichert sind, ist deshalb bei bestimmten Kursen möglich.

 

Teilnahmebescheinigung

Nach erfolgter Zahlung und regelmäßiger Teilnahme wird zum Kursende dem Kursteilnehmer eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Diese kann zusammen mit dem Zahlungsbeleg bei der Krankenkasse zur Kostenbeteiligung eingereicht werden.

 

Haftungsbestimmung:
Die Teilnahme an den Gesundheitskursen erfolgt auf eigene Gefahr. Es wird darauf hingewiesen, dass geeignete Kleidung und Schuhe bei den Kursen in der Natur, wie Nordic Walking, Lauftherapie oder Bogenschießen angezogen werden sollen. Verletzt sich ein Teilnehmer während des Kurses infolge fahrlässiger Handlung durch den Trainer besteht für ihn Haftpflichtversicherung.

Mit meiner Anmeldung bestätige ich als Teilnehmer, dass ich die Trainer und die Verantwortlichen von den Gesundheitskursen für sämtliche Schäden, seien es körperliche, materielle oder immaterielle Schäden, die mir durch die Teilnahme an dem Kurs entstehen (und nicht durch die Fahrlässigkeit des Trainers zustande gekommen sind) nicht verantwortlich machen kann.

Gesundheitlichen Probleme, die durch die Teilnahme an den Kursen hervorgerufen oder verstärkt werden, unterliegen keinem Versicherungsschutz. Eine Haftung für die durch die Kursteilnahme verursachte Verstärkung bereits bestehender gesundheitlicher Probleme wird nicht übernommen. Der Kursteilnehmer mit bestehenden gesundheitlichen Problemen (z.B. Herz-Kreislauf- Erkrankungen) ist verpflichtet, seine Teilnahme an dem Kurs mit dem behandelnden Arzt abzustimmen und dem Trainer zu melden. Wir empfehlen vor dem Besuch eines Sport- und Bewegungskurses eine sportärztliche Untersuchung.

 

Selbstverantwortung:
Jeder Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung dass er sich für gesund hält und selbst die Verantwortung für sein Handeln während des Kurses trägt. Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko.

 

Copyright © 2017 MI-Gesundheit. Created by Märkisches Institut für Gesundheit.